Hartzster4life!

Lifestyle 31. Januar 2016

Der Hipster. Er will anders sein. Er will es zeigen. Dazu bedient er sich aller erdenklicher Mittel, gerne aus dem Bereich “Das hat Opa/Oma schon so gemacht” (neudeutsch “vintage”). Dazu zählen neben Second-Hand-Mode, aufwändig gestylte Rauschebärte, Brillen mit dickrahmigem Gestell, Taschenuhren, Seitenscheitel mit kurzgeschorenen Schläfen,

Anything goes in a Gurkenglas

Lifestyle 31. Januar 2016

Gewürzgurken sind für jemanden, der wie ich im Süden Bayerns aufgewachsen ist, ein typischer Bestandteil eines Brotzeitensembles. Sie kommen meist in eher unscheinbaren Glastöpfchen daher, denen man nur Emotionen widmet, solange sie den eigenen Öffnungsbestrebungen widerstehen.

How to be a Grandseigneur

Lifestyle 26. Januar 2016

Mehr als nur ein Gentleman

Der Gentleman liegt wieder im Trend. Lifestyle-Magazine für Männer berichten über ihn und es existieren mittlerweile zahlreiche Blogs, die sich dem Thema “Der moderne Gentleman” verschrieben haben. Dort findet man dann viele Bilder von eleganten Männern in gut sitzenden Anzügen und wohlkomponierten Accessoires, teuren Uhren am Handgelenk, die mit Luxusfahrzeugen posieren oder ähnliches.

Eine sockenlose Frechheit

Fashion, Grantler 25. Januar 2017

Ich mag kein kaltes Wetter. Erst recht nicht Temperaturen unterhalb des Gefrierpunkts. Ich bin bei derartigen klimatischen Bedingungen eines ganz sicher nicht: leicht bekleidet. Ich war sogar schon kurz davor mir wider jeglichen Stilgefühls eine Thermohose zu bestellen, aber mein modisches Ehrgefühl hat den Mauszeiger im letzten Moment vom Bezahlen-Knopf weggeführt.

No Comments

Guten Rutsch und schlechte Vorsätze!

Lifescience 31. Dezember 2016

Nur noch wenige Stunden und wir haben es geschafft. Wir beenden das Jahr des Herrn Anno 2016 mit einem Fetzenrausch und starten ein frisches mit einem üblen Kater. Davor neigen viele dazu sich eine Reihe guter Vorsätze zu fassen, die man dann gut einen nach dem anderen wieder fallen lassen kann.

Ich habe das schon vor einigen Jahren durch eine mir viel effektiver erscheinende Tradition ersetzt: Ich fasse mir reichlich schlechte Vorsätze.

Wenn ich einige davon nicht einhalten kann, bin ich zum Einen eher wenig traurig und/oder hab vielleicht sogar Spaß dabei.

Deswegen nehme ich mir für das kommende Jahr folgendes vor:

  • mehr rauchen
  • mehr Alkohol trinken
  • mehr Geld sinnlos verprassen
  • weniger Liebe
  • weniger Sex
  • weniger Liebe beim Sex

Ich wünsche einen guten Rutsch und ein frohes neues Jahr!

No Comments

Secret Fashion Show 2016

Fashion 9. Oktober 2016

München gilt ja nicht unbedingt als Nabel der Modewelt abseits des alljährlichen Trachtenfaschings, aber wenn sich dann mal wer die Mühe macht einen Fashionevent zu organisieren, dann muss es auch ein großes sein. Größe wurde letzten Freitag erreicht mit mehr als 1000 Besuchern in der damit ausverkauften Alten Kongresshalle an der Schwanthalerhöhe. Damit hat sich die seit 2014 jeweils im Mai und Oktober stattfindende Secret Fashion Show sogar das Prädikat der größten Modeschau Deutschlands verdient.

No Comments

The Good, the Bad and the Trachtenfasching

Fashion 2. Oktober 2016

Das wird jetzt kein Grantler. Also kein so richtiger zumindest. Ein bisschen granteln muss man bei dem Thema aber schon. Ob man nun will oder nicht. Mir geht es hier aber mehr darum die Situation zu analysieren ohne dabei zu emotional zu werden.

Ach ja, das Thema! Es geht um Oktoberfest und Mode…also Tracht…und auch wieder nicht. Denn Tracht ist ein ziemlich eng definierter Begriff.

No Comments

Die Datenkrake und der Vollhorst

Lifescience, Medien 28. August 2016

Nach der neuesten Meldung, dass Whatsapp unter anderem die Telefonnummern der User an Facebook weiter gibt, ist das Wort “Datenkrake” wieder in aller Munde. Die Fachpresse lässt Artikel hageln. Die ersten Nutzer bereiten die allseits beliebten Datenschutzerklärungen zum Teilen auf Facebook vor. Da will ich auch mal meinen Senf mit dazu geben bevor das Sommerloch wieder vorbei ist.

No Comments

Mythos Sexportal – Anything goes in a Datingplattform

Dating, Lifescience 6. August 2016

Dating-Plattformen sind weder doof, nutzlos noch sollte man sie besonders negativ werten. Wie alles im Internet bieten sie Möglichkeiten. Auch schlechte. Deswegen kommt es stark darauf an, wie man damit umgeht. Das gilt aber genauso auch für Facebook, Instagram oder Zalando meinetwegen. Wobei Shopping sicherer zur Befriedigung führt als Online-Dating und vielleicht auch weniger kostet.

No Comments