Ich mag kein kaltes Wetter. Erst recht nicht Temperaturen unterhalb des Gefrierpunkts. Ich bin bei derartigen klimatischen Bedingungen eines ganz sicher nicht: leicht bekleidet. Ich war sogar schon kurz davor mir wider jeglichen Stilgefühls eine Thermohose zu bestellen, aber mein modisches Ehrgefühl hat den Mauszeiger im letzten Moment vom Bezahlen-Knopf weggeführt.

Wo sind alle die Socken hin?

Umso befremdlicher erscheint es mir, dass gefühlt alle Frauen unter 25 in massiv zerfetzen Jeans und nackten Knöcheln auf die Straße gehen als wäre der Winter nur eine kollektive Einbildung. Eine Erfindung des Patriarchats, dem es zu trotzen gilt, koste es was es wolle. Ich kann jedenfalls keinen vernünftigen Grund für diese Abstrusität aktueller junger Mode erkennen. Es muss sich also um einen Trend halten. Das hat meine Neugier geweckt und ich wollte dieser Verschwörung auf den Grund gehen. Vielleicht nutzen sie die thermischen Verhältnisse um ihre Eisfüße aufzuladen wie einen Kälteakku, damit sie dann im Bett ordnungsgemäß zum Partner hinüber geschoben werden können.

Fällt einem einmal etwas auf, sieht man für gewöhnlich auch mehr davon. So kam es, dass mir auch immer mehr männliche Vertreter dieser akuten Sockenverweigerung aufgefallen sind. Meist ebenfalls unter 25 und eher leger in Jogginghose und Sportschuhen gekleidet. Deutlich weniger als bei den Damen, aber ein Trend war nicht mehr zu verleugnen.

Nun, diese Region des menschlichen Körpers ist sicher nicht die empfindlichste was Kälte angeht, aber trotzdem: Warum in Gottes Namen setzt ein vernunftbegabter Mensch überhaupt irgendeine Stelle seines Körpers freiwillig Luft aus, die so kalt ist um Wasser in den festen Aggregatzustand zu treiben? Das kann doch mit Vernunft nichts zu tun haben!

Gleichzeitig sind dieselben Frauen oben rum so in Schals von der Größe einer Pferdedecke vermummt, dass sie von einem eventuell anstehenden Burka-Verbot betroffen wären. Sex Appeal hat das jedenfalls keinen auf mich. Im Gegenteil. Mir schüttelt es da nicht nur den Kopf.

Dabei ist diese zwanghafte Sockenverweigerung nicht wirklich neu und auch kein exklusives Phänomen der Jugend. Ich glaube sogar, es hat bei männlichen Modetrendsettern angefangen. Da ist es mir zumindest zum ersten mal aufgefallen. Diese Phobie vor dem Tragen von Socken und dem unweigerlich damit einhergehenden Drang das überdeutlich zu demonstrieren in dem auch noch die Hosen hochgekrempelt werden.

Nun, es gibt ein paar Schuharten die traditionell ohne Socken getragen werden. Sandalen zum Beispiel. Das hat sich in Deutschland zwar noch nicht bis zu jedem herumgesprochen, aber ein paar Versprengte gibt es halt immer. Ich hoffe hier immer noch auf die Kräfte der Evolution und dass der negative Sexappeal der Socken-Sandalen-Kombo seine Wirkung auf den Genpool endlich entfaltet.

Auch Bootsschuhe werden klassisch sockenlos an Land geführt. Das ist durchaus sinnvoll, sind deren natürliches Habitat doch sommerlich gischtig feuchte, gerne windgetriebene, Wasserfahrzeuge. Hier passt es voll und ganz die Hosenbeine hochzukrempeln um diese vor drohender Nässe zu schützen.

Ich vermute mal ganz stark, dass hier die Modeszene diesen sommerlich lässigen und förmlich nach Salzwasser schmeckenden Charakter mit in ihren Style übertragen wollte, bis das irgendwann aus dem Ruder lief. Jetzt wird man überhäuft mit erstklassig inszenierten Bildern gutaussehender und auch gut gekleideter Männer in schönen Halbschuhen, aber ohne Socken. Teilweise sogar zum Anzug. Früher ein Fauxpas. Heute kommt man damit auf’s Cover.

Strumpfloser Auftritt bei Herren – Fauxpas oder Modetrend?

Wer hier schon länger mitliest kennt meinen Standpunkt zum Thema Trends.

Ich für meinen Teil jedenfalls kann schwerlich nachvollziehen, warum man ohne Not barfüßig in einem Lederhalbschuh auftreten möchte. Nackte Haut auf nacktem Leder ist in einem Schuh weit weniger erotisch als unter anderen Bedingungen. Weniger Schweiß produziert der Fuß auch nicht während gleichzeitig die Wolle der Socke als bindende Instanz fehlt. Vielleicht ist es das Gefühl von Meer im Schuh, das so gefällt. Ich weiß es nicht. Vielleicht gehört noch eine Prise Sand zwischen die Zehen, damit man das verstehen kann. Sägemehl könnte das Gefühl noch verstärken…und gleichzeitig Schweiß binden.

Ich für meinen Teil trage jedenfalls weiterhin Socken! Zur Not auch ohne Schuh.

No Comments